Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
St. Peter und Paul Kirchhundem
Headerimage Siegerland-Südsauerland
Headerimage Siegerland-Südsauerland

Die Glückszwerge

Der Schwerpunkt der Glückszwerge-Gruppe liegt im Forschen und Entdecken. Mit verschiedenen Werkzeugen wie Becherlupen, Käferboxen und Mikroskope können die Kinder ihrem Forscherdrang freien Lauf lassen und so ihre natürliche Umwelt entdecken und verstehen. Durch das eigene, separate Außengelände können die Kinder im Umgang mit Pflanzen und Tieren ein Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge in ihrer Umwelt erfahren.

Durch den Schwerpunkt des Forschens und Entdeckens werden in der Glückszwerge-Gruppe besonders die Bildungsbereiche der naturwissenschaftlich- technische Bildung und ökologische Bildung angesprochen.

Naturwissenschaftlich-technische-Bildung

Durch das bereitgestellte Material können die Kinder Naturwissenschaftlich Phänomenen auf den Grund gehen und eigene Erkenntnisse über ihre Umwelt gewinnen.

Kinder besitzen einen natürlichen Drang ihre Umwelt zu erforschen. Wir unterstützen sie dabei mit Angeboten, welche zum Staunen, Fragen und Experimentieren anregen. Dazu gehören u.a. Experimente in unserem Forscherraum und an der Werkbank, Ausflüge in Waldgebiete und die Bereitstellung von technischen Geräten zum Erforschen (z. B. Mikroskope, Lichttafeln, Bauwagen, …). Darüber hinaus bieten wir den Kindern als zertifiziertes Haus der kleinen Forscher weitere Angebote und Möglichkeiten, naturwissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen und ihre Umwelt zu begreifen.

Ökologische Bildung

Durch das naturbelassene Außengelände erfahren die Kinder ein Bewusstsein für ihre natürliche Umwelt wie Pflanzen und Tiere.

Im Mittelpunkt der ökologischen Bildung stehen der achtsame Umgang mit natürlichen Ressourcen, das Erleben ökologisch intakter Lebensräume und praktischen Projekten, die den Kindern ein Bewusstsein für ihre Umwelt näherbringen. Als zertifizierte Naturpark-Kita tragen wir dazu mit Projekten und Angeboten wie einer Waldwoche, tiergestützten pädagogischen Angeboten und regelmäßigen Exkursionen in die Natur und das Waldklassenzimmer bei.

Forscherraum

Durch den anliegenden Forscherraum sind die Kinder angehalten ihrem forscher- und entdeckerdrang eigenständig nachzugehen.

In unserem mit vielen interessanten Materialien ausgestatteten Forscherraum haben die Kinder Gelegenheiten, um frei oder angeleitet zu Forschen und zu Experimentieren. So können sie sich an Sand- und Lichtplatten, mit Magneten, Waagen, Knete, Lupen und anderen Dingen frei ihren eigenen Experimenten widmen. Als zertifiziertes „Haus der kleinen Forscher“ bieten wir über das freie Forschen hinaus weitere, angeleitete Angebote zu den Themen Wasser, Luft, Akustik, Magnetismus und Strom an.